Transnet BW – Zu Besuch beim Übertragungsnetzwerkbetreiber von Baden-Württemberg
Am 17.07.2019 durften sich eine kleine Gruppe Kineaner in Kooperation des Instituts für Regelungs- und Steuerungssysteme (IRS) auf den Weg nach Waiblingen in die Schaltzentrale von Transnet BW machen. Mit Stadtmobilbussen ging es voller Vorfreude los.

Der Empfang gestaltete sich freundlich bei strahlendem Sonnenschein. Nachdem alle durch die Eingangsschleuse einzeln hindurch kamen, konnten wir uns an einem Modell als Trassenplaner versuchen, über den Kabel- und Freileitungsbau informieren und bekamen über ein Video einen informativen Überblick, welche Aufgaben die einzelnen Berufsgruppen in der Hauptschaltleitung innehalten.

Danach informierte uns ein freundlicher Mitarbeiter über die Firma Transnet BW im Allgemeinen und die Abteilung in Waiblingen. Dabei wurden uns die Aufgaben eines Übertragungsnetzbetreibers, die Herausforderungen der Koordination eines Stromnetzes und Lösungsansätze der Netzbetreiber für das Wegfallen der Atomkraftwerke im Jahr 2022 nähergebracht.
Zu guter Letzt war es uns möglich über eine Empore einen Blick auf die Bildschirme der Hauptschaltleitung von Transnet BW zu werfen. Das gesamte Netz mit Kuppelleitungen, die aktuellen Leistungen der Kraftwerke, die verhandelten Börsenwerte, die vorhergesagten Einspeisungen der erneuerbaren Energien und die aktuellen Werte der Einspeisungen und des Verbrauchs wurden darauf angezeigt. Drei Arbeitsplätze, die im Schichtbetrieb besetzt werden, befinden sich vor dem großen Bildschirm. Diese Mitarbeiter koordinieren die Schaltungen im Netzbetrieb, die Einspeisung der Kraftwerke, die Stabilität des Netzes sowie die Vermarktung des Stromes.
Die Exkursion war sehr lehrreich und informativ. Wir danken dem IRS und Transnet BW für diese Möglichkeit das Unternehmen besser kennenzulernen!