Wir haben uns mit dem Projekt SolarCampus zum Ziel gesetzt, dass auf allen geeigneten Dachflächen
des KIT Campus Süd (CS) in den nächsten 5 Jahren Photovoltaikmodule montiert werden. Zur
Erreichung des Ziels, haben wir Wirtschaftlichkeits- und Nachhaltigkeitsanalysen durchgeführt und
treten mit diesen an Entscheidungsträger des KIT heran um diese von der Sinnhaftigkeit, Rentabilität
und Nachhaltigkeit von PV am KIT zu überzeugen und den Prozess der Umsetzung anzustoßen. Für
die Analysen hatten wir intensiven Kontakt mit der zuständigen Stelle des KIT, Zukunftscampus, dem
Landes- und Unibauamt sowie mit Professoren, die uns unterstützen.

Im September 2019 waren wir bei den Energiewendetagen Baden-Württemberg in Stuttgart und
beim Energiewendetag des KIT am CS vertreten und informierten Interessierte über die Potentiale
von PV am Campus.
Ein entscheidender Meilenstein des Projekts erreichten wir im Oktober 2019 bei dem PV-Tag des KIT.
Wir informierten dort Vizepräsident Ganß sowie alle beteiligten PV-Akteure am KIT über unser
Projekt und teilten ihnen unsere Empfehlungen mit. Die Ergebnisse des PV-Tages sind: das KIT
installiert einige PV-Anlagen am CS mithilfe von Intracting (s. Contracting), zudem gibt es einen
weiteren PV-Tag in einem halben Jahr zur Kontrolle, wie weit die Umsetzung gekommen ist.
Wir sind nun motivierter denn je, das Thema PV voranzubringen und wollen in Zukunft die
zuständigen Stellen am KIT bei der genauen Potentialanalyse unterstützen. Weiterhin wollen wir
auch mit den Wohnheimen in Karlsruhe in Kontakt treten, um diese von PV auf ihren Dächern zu
überzeugen. Nicht zuletzt verbessern wir unsere Analysen ständig und sammeln nützliches Wissen
über unterschiedliche Modultypen und Fassaden-PV.